Ein erlesenes Aroma, ein vollmundiger Genuss und eine spezielle Schokoladennote bei würzigen Geschmacksnoten: Der edle Grand Cru Kaffee aus den Blue Mountains in Jamaica zählt zu den teuersten Kaffeesorten der Welt.
Nur der Kaffee aus den nebelverhangenen Blue Mountains im Osten von Jamaica darf die Bezeichnung Grand Cru führen, weitere Kaffees mit dieser speziellen Bezeichnung stammen ebenfalls von ausgewählten Anbaugebieten und überzeugen durch intensive Aromen und durch einen außergewöhnlichen Kaffeegenuss. Die hohen Preise ergeben sich durch lange Reifezeiten, durch den nur begrenzt verfügbaren Platz und natürlich auch durch die einzigartige Lage, die nicht kopierbar ist und den Preis der Kaffeesorten mit dem Namen Grand Cru in die Höhe treibt.

Der feine Kaffee aus den Blue Mountains

Die weite Berglandschaft der nebelverhangenen Bergkette Blue Mountains ist der Herkunftsort eines der edelsten Kaffees der Welt. Das Besondere am Kaffee aus dem Gebirge in Jamaica ist unter anderem die Reifedauer – anstelle von 5 Monaten reift dieser Kaffee stolze 10 Monate. Zusätzlich sorgen die Lage auf der passenden Anbauhöhe, ein Boden voller hochwertiger Nährstoffe und der dichte Nebel neben der exakt passenden Regenmenge für das spezielle Kaffee-Erlebnis. Traditionell wird dieser spezielle Kaffee in Holzfässern transportiert, damit ist der Grand Cru aus Jamaica die einzige Kaffeesorte, die auf diese Weise zum Zielort transportiert wird.
Der Arabica-Kaffee wird bereits seit dem Jahre 1728 auf Jamaica angebaut und gilt heute als begehrter Luxus-Kaffee. Die speziellen Anbau- und Reifebedingungen können so nicht kopiert werden, wodurch der Grand Cru aus den Blue Mountains einen beachtlichen Seltenheitswert hat. Durch die begrenzte Anzahl der Kaffeebohnen aus der Region erklärt sich der Preis, denn es handelt sich hierbei aufgrund der Nachfrage und aufgrund der Anbaubedingungen um einen der teuersten Kaffees der Welt. Doch das intensive Geschmackserlebnis überzeugt Kaffeeliebhaber immer wieder neu von der Angemessenheit des hohen Preises. Der Name der wichtigsten Plantage in dieser einzigartigen Region ist die Wallenford Estate Plantation, denn dort wird der edle Kaffee angebaut.

Kaffee-Luxus: Die teuersten Kaffeesorten der Welt

Neben dem bekannten Kaffee aus den Blue Mountains gibt es noch weitere Grand Cru Kaffeesorten, die sich durch spezielle Anbaubedingungen und durch einen feinen Geschmack auszeichnen. Grand Cru dürfen sich nur die sortenreinen Kaffeesorten aus dem jeweiligen Anbaugebiet des Landes handeln, die von höchster Qualität sind.

  • Grand Cru Yellow Bourbon: Feiner Kaffee aus Brasilien mit einer Haselnussnote.
  • Grand Cru Supremo: Kaffee aus Kolumbien mit feiner Zitrusnote.
  • Grand Cru Java Terang: Indonesischer Kaffee mit leichter Tabaknote.
  • Grand Cru Hawaii Kona: Mandel- und Zimtnoten beim Kaffee aus Hawaii.
  • Grand Cru Tierra Nueva: Milder Kaffee aus Mexiko mit leichtem Nussaroma.