Banker, Manager und Inhaber von Firmen und Konzernen haben ihr Leben in vielen Fällen der Arbeit gewidmet. Für die Suche nach einem passenden Partner bleibt jedoch nur wenig Zeit, außerdem ist es in den höheren Gesellschaftsschichten gar nicht so einfach jemanden zu finden. Um wohlhabenden Singles passende Partner zu vermitteln, wurden exklusive Partnervermittlungen ins Leben gerufen. Ganz wichtig ist aber auch die Unterscheidung der Agenturen in solche, die nur die Elite untereinander zusammenbringt und solche, die für die Suche nach einem Sugardaddy geeignet sind.

Exklusive Partnervermittlungen für gesellschaftliche Elite

Nur wenige Partner-Vermittlungen haben sich ganz darauf spezialisiert, die Reichen untereinander zusammenzubringen. Die bekannteste dieser exklusiven Partnervermittlungen sitzt in London und richtet sich ausschließlich an die Vermittlung von Millionären und Milliardären. Die exklusive Partnervermittlung Gray & Farrar International agiert nicht im Internet und betreut alle Singles persönlich in dem exklusiven englischen Büro. Nur 750 Männer und 750 Frauen betreut das Team, bestehend aus 8 Mitarbeitern, gleichzeitig. Lange Wartelisten und eine hohe Jahresgebühr für den exklusiven Service der Partnervermittlung zeichnet Gray & Farrar aus. Dafür sind die Erfolgsquoten mit etwa 90 Prozent außerordentlich hoch. Das Londoner Unternehmen hat beispielsweise die Erben von großen Unternehmen, Investmentbanker, Vorstandchefs und andere Mitglieder der oberen Zehntausend in ihrer Kartei. Zwischen 15.000 und 60.000 Pfund jährlich kostet der Service der exklusiven, dabei aber sehr erfolgreichen Partnervermittlung.

Partner-Agenturen für die Suche nach einem Sugardaddy

Im Gegensatz zu den Partnervermittlungen, die nur Superreiche Singles untereinander bekannt machen, stehen die Agenturen, die Sugardaddys an normalverdienende Frauen vermitteln. Eines der wichtigsten Unternehmen in dieser Branche ist das Schweizer Unternehmen Institut Lord – First Class. Diese exklusive Partnervermittlung legt Wert auf eine kleine, dafür aber sehr Zahlungskräftige Klientel auf der Suche nach der Richtigen oder dem Richtigen. Weitere Vermittlungen in dem gehobenen Segment sind beispielsweise Royal und Christa Appelt. Nicht nur die reichen und berühmten werden untereinander bekanntgemacht, auch Männer und Frauen außerhalb der oberen Zehntausend erhalten ihre Chance. Der Unterschied dieser Agenturen liegt in den Menschen, die überhaupt erst in die Kartei aufgenommen werden. Hohe Mitgliedsbeiträge neben einem exklusiven und persönlichen Service zeichnen alle Partnervermittlungen im gehobenen Bereich aus und eignen sich daher nicht nur für Reiche oder prominente Singles. Eine Daseinsberechtigung haben die Agenturen für wohlhabende Singles allein schon aus den Zeitproblemen ihrer stark beschäftigten Klienten. Außerdem sind die Ansprüche mit einem höheren Einkommen, einer besonderen Bildung und dem Verkehr in gewissen Kreisen einfach größer und es ist schwerer, einen passenden Partner zu finden.

Foto: cc / flickr farhad zadykov