Tavarua Island/Fiji
Kristallklares Wasser vor feinen weißen Sandstränden, eine Vielzahl kleiner Lagunen und Inseln machen Fiji zusammen mit den herzlichen Einwohnern zu einem paradiesischen Reiseziel. Östlich von Australien in der Südsee befindet sich der aus 332 verschiedenen Inseln und Atollen bestehende Archipel mit der herrlichen Landschaft. Auf den Inseln leben insgesamt nur etwa 900.000 Menschen, allein 200.000 davon haben sich in der Hauptstadt Suva angesiedelt. Die Einwohner sind vor allem für ihre besondere Gastfreundschaft bekannt und da Englisch neben Fidschi eine Amtssprache ist, sollte die Kommunikation auch nicht sonderlich schwerfallen.

Der größte Reichtum der Fiji Inseln ist Landschaft, die aus einem Reisekatalog stammen könnte. Nur wenige Bauwerke sind wirklich sehenswert, doch dafür bieten die Inseln umso mehr Aktivitäten in der Natur und entspannte Momente am Strand. Die Fiji Inseln liegen sehr isoliert mehr als 2.000 Kilometer von Neuseeland im Südwestpazifik und sind vulkanischen Ursprungs. Da die kleineren Inseln aus Korallenriffen entstanden ist das Tauchen an wunderschönen Riffen möglich, immer wieder sind passend zur vulkanischen Entstehung reizvolle Landschaften zu sehen. Auf vielen der Inseln befinden sich Resorts für Gäste, die auch Ausflüge zu den schönsten Sehenswürdigkeiten anbieten.

Die beiden Hauptinseln Viti Levu und Vanua Levu umfassen rund 90 Prozent der gesamten Landfläche der Inseln. Darüber hinaus gibt es zahlreiche kleinere Inseln, zu den bekanntesten gehören die Fiji Inseln Taveuni, Kadavu, Gau und Koro. Durch das feuchtheiße Tropenklima bestehen die Inseln an den Küsten aus Mangroven, sonst sind auch tropischer Regenwald oder eine Savannenlandschaft zu finden. Eine sehr abwechslungsreiche und exotische Landschaft mit ganz eigenen Pflanzen und Tieren, die durch die isolierte Lage der Fiji Inseln besonders reizvoll ist. Auf Viti Levu entsteht auch das berühmte Fiji Mineralwasser (mehr dazu hier).

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Fiji

  • Die Wasserfälle auf Taveuni
    Sehr reizvoll ist die drittgrößte Fiji Insel Taveuni, die durch ihre wunderschöne Landschaft zu einem besonderen Ausflugsziel wird. Sehenswert sind vor allem der Kratersee und die herrlichen Bouna-Wasserfälle. Die Wasserfälle befinden sich im Bouma National Heritage Park, dieser umfasst zusätzlich schöne Wanderwege am Meer. Taveuni ist zu 60 Prozent von tropischem Regenwald bedeckt und wird häufig als Garteninsel bezeichnet, auch das berühmte Rainbow Korallenriff liegt vor der Fiji Insel.
  • Der botanische Garten in Suva
    Die Hauptstadt von Fiji besitzt zwar wie alle Inseln des Archipels nur wenige historische Bauwerke, doch der im Jahre 1882 gegründete botanische Garten ist vor allem für naturinteressierte Urlauber sehr interessant. Hier befindet sich die farbenfrohe und üppige Pracht der Südseeinseln.

    Empfehlenswerte Reisezeit: Ganzjährig reizvoll

    Aufgrund der Lage befinden sich die Fiji Inseln in der tropischen Klimazone und verfügen ganzjährig über entsprechende Temperaturen. Tagestemperaturen von bis zu 32 Grad werden von nächtlichen Temperaturen um die 16 Grad und angenehmen Wassertemperaturen ergänzt. Zwischen Mai und Oktober sind die Temperaturen etwas niedriger, zwischen November und April kommt es zu häufigeren Regenfällen. Eine Fiji Reise ist daher ganzjährig möglich. Mehr hier: beste Reisezeit Fiji

    Der Weg nach Fiji

    Bei der Planung einer Fiji Reise stellt sich die Frage, wie die Inseln am besten zu erreichen sind. Mittlerweile wird Fiji von mehreren Fluggesellschaften angeflogen, gut erreichbar sind die Inseln unter anderem von den Flughäfen Düsseldorf, München, Berlin und Frankfurt. Air France, British Airways und Lufthansa fliegen die Hauptstadt Suva auf der Hauptinsel Viti Levu an. Die große Stadt Lambassa auf Vanua Levu wird von Lufthansa und United Airlines angeflogen. Von dort sind Transporte zu den einzelnen Fiji Inseln problemlos möglich.

    Aktivitäten auf Fiji

    • Tauchen und Schnorcheln
      Zahlreiche erschlossene Korallenriffe wie das Rainbow Reef können beim Tauchen oder Schnorcheln mit ihren vielfarbigen tierischen Bewohnern erkundet werden. Die vulkanischen Inseln stellen ein wahres Paradies für Taucher dar.
    • Schwimmen
      Das klare Wasser vor den Inseln lädt zum Schwimmen mindestens genauso sehr wie zum Sonnenbaden ein und sollte unbedingt bei einer Fiji Reise getestet werden.
    • Vögel beobachten
      Rund 150 teilweise endemische Vogelarten machen Beobachtungen zu einem abwechslungsreichen Erlebnis auf den Fiji Inseln. Besonders empfehlenswert ist dafür der Kula Eco Park, der Besuchern zugänglich gemacht wurde und ursprünglich als reines Vogelschutzgebiet gegründet wurde.
    • Wandern
      Schmale Wanderwege am Meer, durch den Regenwald oder an den Bergen begeistern Wanderer immer wieder und bieten auch besondere Möglichkeiten zur Erkundung der einzelnen Inseln.

    Weitere Informationen findet man beim offiziellen Fremdenverkehrsamt Fiji.
    Foto: CC / Flickr SteveTulk


Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /var/www/vhosts/eine-suende-wert.de/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 3721

Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /var/www/vhosts/eine-suende-wert.de/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 3721