Tag Heuer Connected: Eine Luxus Smartwatch von Tag Heuer

Tradition trifft auf Moderne mit der Luxus Smartwartch Tag Heuer Connected. Die Luxus-Smartwatch konkurriert mit der Apple Watch. Einige Zeit lang präsentierte die Apple Watch sich auf dem Markt, den das Unternehmen Tag Heuer für sich beanspruchte. Die jetzt auf den Markt gebrachte Luxus-Smartwatch des Schweizer Uhrenkonzerns stellt eine ernstzunehmende Konkurrenz zum Apple Modell dar und überzeugt vor allem durch hochwertige Materialien, Design und Service.
Denn für die Luxus-Smartwatch Connected hat Tag Heuer mit Intel und Google zusammengearbeitet und eine luxuriöse und intelligente Uhr in schlichter Optik gestaltet. Auf dem ersten Blick wirkt die Tag Heuer Connected nicht wie eine Smartwatch, vielmehr sind hier das klassische Design einer Luxus-Uhr mit dem intelligenten Betriebssystem Android Wear verknüpft worden. Diese Kombination zeichnet das Modell des Schweizer Uhrenherstellers aus und weckt ein breites Interesse an dem neuen Modell.

Edle Materialien bei dezentem Design
Die neue Smartwatch ist mit einem Datenspeicher von 4 GB, einem Zweikernprozessor und einem GB Arbeitsspeicher ausgestattet – und bietet einen Tag Akkulaufzeit. Auffallend sind bei der Luxus-Smartwatch von Tag Heuer aber die verwendeten Materialien. Das Gehäuse besteht aus edlem, extrem leichten Titan und ist mit einem Gewicht von 33 Gramm ein wirkliches Leichtgewicht. Saphirglas schützt das Display, dieses Glas zeichnet sich durch seine extreme Stabilität bei geringen Reflexionen aus. Insgesamt ist das Modell 13 Millimeter dick und hat einen Durchmesser von 46,5 Millimetern. Interessant ist aber auch, dass die Connected gut zu den anderen Modellen aus dem Hause Tag Heuer passt und eben nicht wie eine technische Spielerei wirkt.

Zusammenarbeit verschiedener Großkonzerne
Durch die Zusammenarbeit mit Intel und Google ist eine Luxus-Smartwatch mit einem soliden Betriebssystem und vielen optimierten Apps entstanden, die eine sehr dezente Oberfläche besitzen. Die Connected soll nicht nur mit einem Android Smartphone, sondern auch mit einem iPhone verwendbar sein. Sehr interessant ist auch eine Serviceleistung von Tag Heuer, die sich von dem Angebot von Apple deutlich unterscheidet: Da es sich bei der Connected nicht um eine langfristig verwendbare Luxusuhr handelt, können Kunden sich den Preis der Smartwatch nach zwei Jahren auf eine klassische Uhr des Unternehmens anrechnen lassen. Die klassischen Luxusuhren von Tag Heuer sind schließlich dafür bekannt, dass sie nie veralten und sich auch sehr gut als hochwertige Erbstücke eignen. Die verwendeten Materialien, das klassische Design und die dezente Integration der Funktionen einer Smartwatch machen die Connected von Tag Heuer zu einer sehr interessanten neuen Luxus-Smartwatch.

Smarte Luxus-Smartwatch von Tag Heuer

Smarte Uhren, die gleichzeitig ein schickes Accessoire und eine bahnbrechende Technologie vereinen? Im Bereich der Android Smartwatches stimmte bisher häufig das Design dafür nicht, da diese sehr klobig am Handgelenk wirkten und noch kein stilvolles Accessoire ausmachten. Oder es geht wie bei Apple: Ein höherer Preis und dafür kein Android-System. Eine ansprechende Smartwatch mit Android-Betriebssystem ist somit noch nicht auf dem Markt. Ab Oktober oder November 2015 will Tag Heuer mit einer neuen, edel designten Luxus-Smartwatch die Lücke im Markt füllen. (mehr …)

Luxusgadget: Hyetis Crossbow Smartwatch

Luxusgadget: Hyetis Crossbow Smartwatch

Ein Luxus-Gedget der Extraklasse: Die Hyetis Crossbow Smartwatch. Das Luxus-Modell für über 1.000 Euro ist mit Nahfeldkommunikation, GPS und 41-Megapixel Kamera ausgestattet und ein echter Hingucker. Und dieses Edel-Multimedia-Gadget kommt weder aus Asien, noch den USA, sondern aus der Schweiz. (mehr …)


Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /var/www/vhosts/eine-suende-wert.de/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 3721

Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /var/www/vhosts/eine-suende-wert.de/httpdocs/wp-includes/functions.php on line 3721